Podcast
26 min

China und die WHO: „Weltgesundheit ist ein Thema der internationalen Zusammenarbeit“

Die Weltgesundheitsorganisation ist eine unverzichtbare Institution im Kampf gegen Pandemien. Im Zuge der anhaltenden Corona-Krise hat die WHO unter ihrem Generaldirektor Tedros Adhanom wichtige und mitunter kritische Informationen für den Umgang mit dem Virus bereitgestellt, wurde aber auch scharf kritisiert - nicht zuletzt von US-Präsident Donald Trump -, der von einer zu langsamen Reaktion auf die Krise und einer Komplizenschaft mit China sprach.

MERICS Senior Policy Fellow Hanns Maull und Junior Analyst Thomas des Garets Geddes betrachten das Verhältnis zwischen der WHO und China, wie beide Seiten den Umgang mit COVID-19 beeinflusst haben und wie die Rolle Taiwans die Situation weiter verkompliziert.

Podcast
Hanns Maull and Thomas des Garets Geddes: “Global Health is an issue of international cooperation”
Podcast Gäste
Podcast Gastgeber