Partner

MERICS setzt auf Partnerschaften mit führenden Think Tanks, Forschungsinstituten und anderen Wissensvermittlern. Dabei geht es darum, gemeinsam  die globale Rolle und innerstaatliche Entwicklung Chinas zu analysieren und den europäischen und transatlantischen Austausch zu diesen Themen zu fördern. MERICS ist eine Vielzahl institutioneller, thematischer, projektbezogener und inhaltlicher Partnerschaften eingegangen.

Institutionelle Partnerschaften

Seit seiner Gründung im Jahr 2013 ist MERICS als An-Institut mit der Ruhr-Universität Bochum (RUB) und der Universität Duisburg-Essen (UDE) assoziiert. Diese Zusammenarbeit ermöglicht einen wertvollen akademischen Austausch mit Wissenschaftlern an diesen führenden deutschen Forschungseinrichtungen im Bereich der Ostasien-Studien.   

MERICS ist führendes Mitglied des European Think Tank Network on China (ETNC). China-Experten aus ganz Europa nutzen dieses moderne Wissensforum, um Ideen zu aktuellen Themen der europäisch-chinesischen Beziehungen zu entwickeln und auszutauschen. Mehr über die Initiativen und Publikationen des ETNC erfahren Sie hier.

Thematische Partnerschaften 

Seit 2015 kooperieren MERICS und die Rhodium-Gruppe (Rhg), um gemeinsam Chinas wachsende wirtschaftliche Bedeutung im Ausland zu untersuchen. Dabei geht es insbesondere um die neuesten Entwicklungen im Bereich chinesischer Direktinvestitionen (foreign direct investment, FDI) in Europa. Einzelheiten und die gemeinsamen Berichte über chinesische FDI finden Sie hier.

Gemeinsam mit dem International Institute for Strategic Studies (IISS) hat MERICS 2017 das China Security Project ins Leben gerufen. Dieses Projekt schafft neue Erkenntnisse zu Chinas Verteidigungs- und Sicherheitspolitik, den damit verbundenen Wirtschaftszweigen, innenpolitischen Triebkräften sowie der Fähigkeit zur globalen Machtprojektion und den Auswirkungen auf Europa und die NATO. Lesen Sie hier über das Projekt und seine Ergebnisse.

Projekt-Partnerschaften 

Zusammen mit der Bertelsmann Stiftung veranstaltet MERICS seit 2020 eine regelmäßige China-Klausurtagung für Asien-Direktoren aus den Außenministerien der EU-Mitgliedstaaten und den europäischen Institutionen. Die Bertelsmann Stiftung ist zudem Förderer des MERICS European China Talent Programms. Weitere Informationen zu diesem Programm finden Sie hier.

Seit 2020 kooperiert MERICS mit dem Centre for a New American Security (CNAS). Gemeinsam wollen CNAS und MERICS ein Technologiebündnis aufbauen, das liberale Demokratien zu einer neuartigen technologiepolitischen Koordinierung ermutigt. MERICS bringt eine europäische Perspektive in das Projekt ein und beteiligt europäische Akteure aus dem öffentlichen Sektor, der Wirtschaft und der akademischen Welt. Weitere Informationen finden Sie hier

Seit 2018 ist MERICS ein Partner des Centre for Strategic & International Study (CSIS) im Allied Economic Forum.

Zusammen mit dem Global Public Policy Institute (GPPI) hat MERICS den politischen Einfluss Chinas auf Europa bewertet. Der Abschlussbericht ist hier verfügbar.

Gemeinsam mit dem Institut Montaigne (IM) hat MERICS 2019 einen hochrangigen deutsch-französischen Workshop zur Förderung einer europäischen China-Politik veranstaltet und entsprechende Empfehlungen formuliert. 

MERICS leistet regelmäßig Beiträge zur Münchner Sicherheitskonferenz (MSC) und war mehrmals Mitorganisator von „Side Events“ zu China. 

Inhaltliche Partnerschaften

MERICS veröffentlicht regelmäßig Beiträge von China File, The Diplomat und Young China Watchers auf seiner Website. Diese Partner veröffentlichen ihrerseits MERICS-Inhalte auf ihren Plattformen.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an: