Participants of the MERICS European China Talent Program 2017

MERICS European China Talent Program

Das European China Talent Programm (ECTP) ermutigt junge europäische Fachkräfte, das heutige China und die Auswirkungen der dortigen Entwicklungen auf Europa besser zu verstehen. Das ECTP wurde 2015 von MERICS ins Leben gerufen und findet einmal im Jahr statt. Es kommen jeweils bis zu 15 junge talentierte Europäerinnen und Europäer zusammen, die sich bereits beruflich oder im Rahmen ihres Studiums intensiv mit China beschäftigt haben. 

Das ECTP fördert und vernetzt Vordenker von morgen und bietet ausgewählten Teilnehmern eine Plattform für den Ideenaustausch mit führenden Entscheidungsträgern aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft sowie MERICS-Experten. Im Rahmen eines intensiven dreitägigen Programms erarbeiten die Teilnehmer mit Blick auf aktuelle, drängende Fragen konkrete Vorschläge zur Verbesserung der europäischen China-Politik und präsentieren diese anschließend in größerer Runde. 

Im Laufe der Jahre hat sich das ECTP zu Europas führendem Forum für Berufseinsteiger mit China-Hintergrund entwickelt. Gleichzeitig ist ein Alumni-Netzwerk entstanden, das in nationalen Regierungen, EU-Institutionen, internationalen Organisationen, Hochschulen, Unternehmen, Think Tanks und Public Affairs-Abteilungen vertreten ist. Um eine vielfältige Runde von Teilnehmern mit unterschiedlichen Standpunkte zu gewährleisten, begrüßt das ECTP nicht nur Bewerbungen von EU-Bürgern, sondern auch von EU-Beitrittsländern und EFTA-Staaten.

Während China seine internationale Präsenz weiter ausbaut, ist europäisches Know-how zum heutigen China notwendiger denn je zuvor. Das ECTP passt sich kontinuierlich an das sich schnell verändernde Umfeld an, indem es aktuelle und kritische Fragen der europäischen China-Politik aufnimmt. Das Programm fördert die Diskussion darüber, wie Europa in den kommenden Jahren Chancen ergreifen und Herausforderungen in den Beziehungen zu China bewältigen kann.

Hier finden Sie den Bericht des ECTP 2019.

Programm-Koordinatoren