Staff sort, pack and deliver goods
Tracker
Economic Indicators
3 Minuten Lesedauer

BIP-Wachstum im 4. Quartal geschwächt - ein Jahr voller Herausforderungen beginnt

MERICS Economic Indicators Q4/2021

Das vierteljährliche BIP-Wachstum in China verlangsamt sich kontinuierlich weiter und lag im vierten Quartal bei nur noch 4%. Das starke Wachstum zu Beginn des Jahres sorgte für ein jährliches BIP-Wachstum von 8,1%, das damit sogar leicht über dem von der Regierung angepeilten Ziel von sechs Prozent lag. Es ist unwahrscheinlich, dass sich das Wachstum in nächster Zeit beschleunigt, da Ausbrüche von Covid-19 im Zusammenhang mit dem chinesischen Neujahrsfest und den Olympischen Winterspielen unvermeidlich scheinen. Etwaige Lock-downs werden den Konsum dämpfen und können die Lieferketten unterbrechen. Darüber hinaus sind die finanziellen Probleme im Immobiliensektor noch lange nicht ausgestanden.

Das geringere BIP-Wachstum im vierten Quartal und der wirtschaftliche Abwärtsdruck müssen vor dem Hintergrund gesehen werden, dass die Regierung massive Konjunkturmaßnahmen trotz allem weiterhin zurückhält. Stattdessen haben die politischen Maßnahmen der Regierung im vierten Quartal das Wirtschaftswachstum gebremst; sie reichen von einer stärkeren Regulierung des Technologiesektors über die Senkung der Kohlendioxidemissionen bis hin zur Eindämmung von Finanzrisiken. Politische Prioritäten werden im Laufe der Zeit wahrscheinlich immer wieder angepasst, aber die Regierung scheint zunehmend bereit zu sein, wirtschaftliche Kosten in Kauf zu nehmen, um politische Ziele zu erreichen.

Autor(en)