A worker assembles a badminton ball in a production base in Jinping County, Guizhou Province.
Tracker
Economic Indicators
12 Minuten Lesedauer

Chinas wirtschaftliche Erholung nimmt weiter Fahrt auf

MERICS Economic Indicators Q3/2020

Chinas Wirtschaft legt im dritten Quartal wieder zu

Von dem historischen Einbruch in den ersten Monaten der Coronakrise hat sich Chinas Wirtschaft allem Anschein nach erholt. Im dritten Quartal 2020 legte sie nach den neuesten offiziellen Statistiken um 4,9 Prozent zu. „Als einzige große Volkswirtschaft der Welt dürfte China in diesem Jahr ein positives Wirtschaftswachstum erzielen“, schreiben die MERICS-Wirtschaftsexperten Max J. Zenglein, Maximilian Kärnfelt und François Chimits. Steigende Exporte und Importe werten die Autoren als Zeichen einer robusteren wirtschaftlichen Entwicklung des Landes. Auch der Konsum legte zuletzt wieder zu.

Doch auch in China sind die Folgen der Pandemie noch deutlich zu spüren, wie die MERICS-Experten in der neuen Ausgabe der MERICS Economic Indicators analysieren: “Die Erholung ist noch unausgewogen, und der Konsum von Privathaushalten nimmt nur langsam zu. Der schwache Arbeitsmarkt und ein niedriges Lohnwachstum bewirken, dass Konsumenten noch zurückhaltend sind.“ Auch die Bilder von Touristenströmen in China während des Nationalfeiertags am 1. Oktober und dem Mitherbstfest täuschen darüber hinweg, dass die Zahl der Reisen 20 Prozent unter der Goldenen Woche des Vorjahres lag.

Erfahren Sie mehr über die wichtigsten Entwicklungen in verschiedenen Sektoren der chinesischen Wirtschaft, vom Arbeitsmarkt über die Finanzmärkte bis hin zum internationalen Handel. Die komplette Ausgabe der Economic Indicators (in englischer Sprache) können Sie hier online lesen oder als PDF herunterladen.

Autor(en)
Autor(en)