Studie
China Monitor
2 Minuten Lesedauer

Industrie 4.0

Deutsche Technologie für Chinas industrielle Aufholjagd?

Industrie 4.0 ist Chinas Sprungbrett: Nach chinesischen Schätzungen könnte Industrie 4.0 Chinas Produktivität um 25 bis 30 Prozent steigern. Bis 2045 wird China mit den führenden Industrienationen USA, Japan und Deutschland bei Effizienz und Qualität gleichziehen, davon geht die Chinesische Akademie für Ingenieurswissenschaften aus.

Jost Wübbeke und Björn Conrad vom Mercator Institut für China Studien betonen jedoch, dass einzelne Unternehmen schon viel früher zu Konkurrenten werden – auch dank der Kooperation mit Deutschland. China braucht keine Digitalisierung in der Breite, um empfindlichen Wettbewerb zu erzeugen. Großkonzerne wie der Maschinenbauer Sany oder die Elektrogerätehersteller Haier und Hisense haben sich bei Industrie 4.0 heute bereits an die Fersen deutscher Unternehmen geheftet.

Autor(en)
Jost Wübbeke
Jost Wübbeke
Ehemaliger Leiter des Programms Wirtschaft und Technologie
Autor(en)
Jost Wübbeke
Jost Wübbeke
Ehemaliger Leiter des Programms Wirtschaft und Technologie