Rebecca Arcesati
Analyst
RebeccaArcesati

Rebecca Arcesatis Forschung konzentriert sich auf Chinas Technologie- und Digitalpolitik. Sie befasst sich mit der globalen Präsenz chinesischer Technologieunternehmen, digitaler Infrastruktur und Überwachungsinstrumenten, Daten-Regulierung und künstlicher Intelligenz sowie den Technologie- und Innovationsbeziehungen zwischen Europa und China. Bevor sie zu MERICS kam, unterstützte Rebecca italienische Tech-Start-ups in China und war als Forschungsassistentin im Büro von UN Women China tätig.

Sie hat einen LL.M. in Chinastudien mit Schwerpunkt auf Politik und internationalen Beziehungen von der Peking Universität, wo sie Yenching-Stipendiatin war. Rebecca hat einen MA-Abschluss in internationalen Studien von der Universität Turin und einen BA-Abschluss in Sprachmediation und interkultureller Kommunikation von der Universität Mailand. Sie hat in Peking, Shanghai und Dalian, Liaoning, studiert und gearbeitet.

Pressekontakt

Die Expert:innen vom Mercator Institute for China Studies beantworten gern Ihre Anfragen rund um das Thema China.

Kontakt aufnehmen

RebeccaArcesati

Pressekontakt

Die Expert:innen vom Mercator Institute for China Studies beantworten gern Ihre Anfragen rund um das Thema China.

Kontakt aufnehmen

Rebecca Arcesati

Analyst

Rebecca Arcesatis Forschung konzentriert sich auf Chinas Technologie- und Digitalpolitik. Sie befasst sich mit der globalen Präsenz chinesischer Technologieunternehmen, digitaler Infrastruktur und Überwachungsinstrumenten, Daten-Regulierung und künstlicher Intelligenz sowie den Technologie- und Innovationsbeziehungen zwischen Europa und China. Bevor sie zu MERICS kam, unterstützte Rebecca italienische Tech-Start-ups in China und war als Forschungsassistentin im Büro von UN Women China tätig.

Sie hat einen LL.M. in Chinastudien mit Schwerpunkt auf Politik und internationalen Beziehungen von der Peking Universität, wo sie Yenching-Stipendiatin war. Rebecca hat einen MA-Abschluss in internationalen Studien von der Universität Turin und einen BA-Abschluss in Sprachmediation und interkultureller Kommunikation von der Universität Mailand. Sie hat in Peking, Shanghai und Dalian, Liaoning, studiert und gearbeitet.

Alle Artikel von Rebecca Arcesati