A Chinese girl operates an unmanned aerial vehicle (UAV), or drone, in Suzhou city, east China's Jiangsu province
2 Minuten Lesedauer

Auf dem Weg zu technologischer Vorherrschaft

Chinas Streben nach fortschrittlichen Technologien für zivile und militärische Nutzung betrifft auch Europa

Auf dem Weg zu einer globalen „Wissenschafts- und Technologie-Supermacht“ und Aufbau eines starken Militärs hat China einen wichtigen Prozess eingeleitet, um eine zivil-militärische Integration (CMI) zu erreichen und fortschrittliche Technologien für duale Nutzung zu entwickeln. Chinas Ziel ist es, mit verschiedenen Methoden sowohl zur Förderung der einheimischen Innovation wie auch zum Erhalt eines Zugangs zu ausländischen Technologien und Know-how, die USA und Europa zu überholen und eine Dominanz in diesen Technologien zu erreichen, die in Zukunft erhebliche zivile und militärische Auswirkungen haben werden.

In ihrer neuen Studie "Emerging technology dominance: What China’s pursuit of advanced dual-use technologies means for the future of Europe’s economy and defence innovation" skizzieren Meia Nouwens (International Institute for Strategic Studies, IISS) und Helena Legarda (MERICS) die Maßnahmen, die Europa ergreifen sollte um seine eigenen Innovationen schützen.

Die Studie ist Teil des China Security projects, einer Kooperation von MERICS und dem IISS.

Sie können die komplette Studie in englischer Sprache hier als PDF herunterladen:

Autor(en)
Meia Nouwens
Meia Nouwens
Research Fellow, International Institute for Strategic Studies (IISS)
Autor(en)
Meia Nouwens
Meia Nouwens
Research Fellow, International Institute for Strategic Studies (IISS)