Social Credit System Monitor lead graphic no frame
Studie
China Monitor
1 Minuten Lesedauer

Chinas Sozialkreditsystem im Jahr 2021: Von Fragmentierung zu Integration

Im Jahr 2020 ist aus Sicht der chinesischen Regierung eine wichtige Phase im Aufbau des Sozialen Bonitätssystems – auch „Social Credit System“ genannt – vollendet worden. Das System ist zentraler Bestandteil von Xi Jinpings Vision, eine datengestützte Regierungsführung zu etablieren. Es ist mittlerweile hoch flexibel, chinesische Behörden setzen es ein, um gesellschaftspolitische Ziele umzusetzen. Die Flexibilität des Systems resultiert aber auch in einer starken Fragmentierung – ein Risiko für Unternehmen und Individuen.

Im aktuellen MERICS China Monitor „Chinas Sozialkreditsystem im Jahr 2021: Von Fragmentierung zu Integration“ werfen Katja Drinhausen und Vincent Brussee einen eingehenden Blick darauf, wo das System heute steht. Sie führen uns ein in die Rahmenbedingungen und Mechanismen, die es heute prägen und die nächste Entwicklungsphase einläuten sollen. Ihr Fazit: Trotz der bestehenden Zersplitterung wird das Soziale Bonitätssystem in den kommenden Jahren ein prägendes Element chinesischer Regierungsführung. Ausländische Akteure in China müssen sich auf diese Realität einstellen.

Sie können unseren aktuellen China Monitor "China’s Social Credit System in 2021: From fragmentation towards integration" hier online lesen oder als PDF downloaden:

Diese Publikation ist Teil eines vom britischen Außenministerium unterstützten Forschungsprojekts.

 

Autor(en)
Autor(en)