Guangzhou subways use facial recognition

China’s Social Credit System in 2021

März 18, 2021 09:30 - 10:30

China’s Social Credit System in 2021: From fragmentation towards integration

Im Jahr 2020 ist aus Sicht der chinesischen Regierung eine wichtige Phase im Aufbau des Sozialen Bonitätssystems – auch „Social Credit System“ genannt – vollendet worden. Das System ist zentraler Bestandteil von Xi Jinpings Vision, eine datengestützte Regierungsführung zu etablieren. Es ist mittlerweile hoch flexibel, chinesische Behörden setzen es ein, um gesellschaftspolitische Ziele umzusetzen. Die Flexibilität des Systems resultiert aber auch in einer starken Fragmentierung – ein Risiko für Unternehmen und Individuen.

Die Autor*innen, Katja Drinhausen und Vincent Brussee, des MERICS China Monitors „Chinas Sozialkreditsystem im Jahr 2021: Von Fragmentierung zu Integration“ stellten bei dieser Veranstaltung ihre Key Findings vor. Es folgte ein Q&A. Die Teilnahme an dem Event erfolgte nur mit Einladung und wurde von Claudia Wessling, Leiterin Kommunikation and Publikationen bei MERICS, moderiert.

Diesen Event teilen
Organisator
Katja Drinhausen
Katja Drinhausen
Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Chinas Rechtssystem und Regierungsführung; Gesellschaftliches Bonitätssystem; Menschenrechte

Vincent Brussee
Vincent Brussee
Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Gesellschaftliches Bonitätssystem; Regulierung digitaler Medien; Datenbasierte Politikanalyse 

Claudia Wessling
Claudia Wessling
Leiterin Kommunikation und Publikationen

Deutsch-chinesische Beziehungen; Digitalisierung und Technik-Entwicklung in China; Chinas "Neue Seidenstraße"